Eilmeldung

Eilmeldung

Oppositionsprotest in Kiew - Forderung nach Timoschenkos Freilassung

Sie lesen gerade:

Oppositionsprotest in Kiew - Forderung nach Timoschenkos Freilassung

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als zweitausend Ukrainer haben bei einer Open-Air-Versammlung der Oppositionsparteien in Kiew gegen die Führung von Präsident Janukowitsch protestiert. Sie forderten die Freilassung inhaftierter Oppositioneller, insbesondere von Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko.

Deren Tochter trat ebenfalls auf: Sie sei sehr stolz auf jeden Einzelnen der hier Anwesenden. Sie alle seien gekommen, weil sie die Einheit wünschten. Diese Einheit sei historisch, der Streit liege hinter ihnen. Das Essentielle sei jetzt, die Ukraine von dieser grausamen und kriminellen Besetzung zu befreien.

Die Oppositionsparteien stellten bei der Veranstaltung einen Aktionsplan für die Parlamentswahl im Herbst vor.

Die wegen Amtsmissbrauchs verurteilte Timoschenko wird derzeit im Krankenhaus wegen ihres Bandscheibenleidens behandelt, sie hat ihren Hungerstreik beendet. Jetzt droht ihr eine weitere Anklage wegen Mordes, wie am Freitag der Vize-Generalstaatsanwalt bekanntgab.