Eilmeldung

Eilmeldung

Nordrhein-Westfalen bleibt nach der Wahl rot-grün

Sie lesen gerade:

Nordrhein-Westfalen bleibt nach der Wahl rot-grün

Schriftgrösse Aa Aa

Nordrhein-Westfalen wird weiter durch Rot-Grün regiert, die CDU ist bei der Landtagswahl erneut abgestürzt.

Die Christdemokraten unter Norbert Röttgen kommen laut Hochrechnung nur noch auf 26 Prozent der Stimmen – so wenig wie nie zuvor, und schon die letzte Wahl vor zwei Jahren war für die CDU ein Negativrekord. Röttgen trat sofort als Landesvorsitzender zurück.

Die Sozialdemokraten unter Regierungschefin Hannelore Kraft legen klar zu, auf 39 Prozent. Die Grünen bleiben in etwa stabil und erreichen gut elf Prozent. Für beide zusammen ist das nach den zwei Jahren in der Minderheitsregierung nun die ersehnte Mehrheit.

Die FDP legt im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland etwas zu auf gut acht Prozent; ihr Abwärtstrend ist damit vorerst angehalten. Die
Linke sackt auf gut zwei Prozent ab und sitzt künftig
nicht mehr im Landtag. Dafür sind dort jetzt erstmals die Piraten vertreten.

Die Wahl in Nordrhein-Westfalen war nach dem Saarland und Schleswig-Holstein die dritte deutsche Landtagswahl in diesem Jahr. An der Saar kam eine große Koalition von CDU und SPD an die Regierung. In Schleswig-Holstein will die SPD eine Koalition mit den Grünen und der Dänen-Partei SSW bilden.