Eilmeldung

Eilmeldung

Rot-Grün gewinnt deutlich in Nordrhein-Westfalen

Sie lesen gerade:

Rot-Grün gewinnt deutlich in Nordrhein-Westfalen

Schriftgrösse Aa Aa

Nordrhein-Westfalen wird weiter durch Rot-Grün regiert: Bei der heutigen Landtagswahl haben beide Parteien zusammen sogar die ersehnte Mehrheit geschafft.

Nach der letzten Landtagswahl vor zwei Jahren hatten sie eine Minderheitsregierung gebildet, die zumeist durch die Linke toleriert wurde. In diesem Frühjahr scheiterte die Regierung aber im Landtag mit ihrem Haushaltsentwurf.

Die Sozialdemokraten von Regierungschefin Hannelore Kraft legen nun bei der vorgezogenen Landtagswahl zu und kommen laut Wählerbefragung
der ARD auf 39 Prozent (2010: 34,5); ihr Partner, die Grünen, auf 12 Prozent (2010: 12,1).

Die Christdemokraten von Spitzenkandidat Norbert Röttgen müssen erneut einen bitteren Absturz hinnehmen und erreichen nun sogar nur noch 26 Prozent (2010: 34,6). Es ist das schlechteste Ergebnis, das die CDU in Deutschlands bevölkerungsreichstem Land je erreicht hat; schon das Ergebnis vor zwei Jahren war ein Negativrekord.

Die FDP legt diesmal etwas zu auf 8,5 Prozent (2010: 6,7). Die Linke verliert und sitzt mit 2,5 Prozent künftig nicht mehr im Landtag (2010: 5,6). Dafür sind dort erstmals die Piraten vertreten: Sie erreichen 7,5 Prozent (2010: 1,6).

Für die Bundesregierung war es ein wichtiger Test dafür, wo das konservative Lager vor der Bundestagswahl nächstes Jahr steht. Eine wichtige Standortbestimmung war es aber auch für die Idee von Rot-Grün – vor allem dafür, ob dieses Wunschbündnis rechnerisch überhaupt noch möglich ist.