Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Francois Hollande tritt am Dienstag sein Amt an


Frankreich

Francois Hollande tritt am Dienstag sein Amt an

So sehen Sieger aus: Nach seinem Erfolg bei den französischen Präsidentschaftswahlen beginnt für den Sozialisten Francois Hollande bald der präsidiale Alltag. Am morgigen Dienstag übernimmt Hollande das höchste Amt im Staat vom scheidenden Präsidenten Nicolas Sarkozy. In den Elysee-Palast zieht damit nach dem Medientalent Sarkozy ein Mann ein, der international noch wenig in Erscheinung getreten ist.

Nach der Vereidigung wird erwartet, dass Hollande den Namen seines künftigen Premierministers bekanntgibt. Genannt wird etwa Martine Aubry – sie war Hollande in den parteiinternen Vorwahlen zur Präsidentschaftskandidatur unterlegen. Aber auch Fraktionschef Jean-Marc Ayrault gilt als möglicher Anwärter auf das Amt des Regierungschefs.

“Hollande muss glaubwürdig wirken”, meint Experte Philippe Moreau Defarges, “er muss seriös auftreten. Die europäischen Partner werden ihn genau beobachten. Sie erwarten einen Mann, der seine Aufgaben kennt und glaubwürdig ist.”

Gleich nach der Vereidigungszeremonie fliegt Hollande dann zu einem Treffen mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel nach Berlin. Ein voraussichtlich nicht ganz einfacher Termin: Hollande hatte bereits im Wahlkampf angekündigt, dass er den europäischen Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin neu verhandeln will. Angesichts des neuerlichen Aufflammens der Griechenland-Krise allerdings stellte die deutsche Regierung bereits klar, dass sie keine Abstriche am Fiskalpakt zulassen werde.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Prozess um umstrittenes Medikament beginnt in Frankreich