Eilmeldung

Eilmeldung

"Sea Sheperd"-Umweltaktivist Paul Watson in Frankfurt festgenommen

Sie lesen gerade:

"Sea Sheperd"-Umweltaktivist Paul Watson in Frankfurt festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankfurt ist Paul Watson festgenommen worden, der Gründer der radikalen Umweltaktivisten “Sea Sheperd”. Grundlage sei ein Haftbefehl aus Costa Rica, so “Sea Sheperd“ Frankreich – wegen einer angeblichen Verletzung des Seeverkehrsrechts in Costa Rica während der Dreharbeiten zum Film “Sharkwater” im Jahr 2002.
  
Watson sei auf dem Weg nach Frankreich zum Umsteigen in Frankfurt gelandet.
 
 
Vor Costa Rica sei “Sea Shepherd” bei Filmarbeiten damals auf illegale Haifischflossen-Fischer gestossen, so Sea Sheperd Deutschland, man habe deren Schiff – in Abstimmung mit den Behörden aufgefordert, in den Hafen zurückzukehren.
 
Die aufgebrachte Crew gibt an, man habe versucht, sie zu töten.
 
Zu “Sea Sheperd“s Protestmethoden gehören auch Fahrtbehinderungen und Rammaktionen.
 
Umweltexperten zufolge werden jährlich etwa 73 Millionen Haie getötet. Die meisten verenden, nachdem ihre Flossen abgehackt wurden.
 
 
mit AFP, EFE