Eilmeldung

Eilmeldung

Ausgezeichnet: die Philosophin Martha Nussbaum

Sie lesen gerade:

Ausgezeichnet: die Philosophin Martha Nussbaum

Schriftgrösse Aa Aa

Im spanischen Oviedo ist am heutigen Mittwoch der Prinz-von-Asturien-Preis in der Kategorie Sozialwissenschaften verliehen worden.

27 Nominierungen aus 14 verschiedenen Ländern gab es für diesen Preis, der mit 50.000 Euro dotiert ist. In den vergangenen Jahren waren unter anderen Jürgen Habermas, Giovanni Sartori und Ralf Dahrendorf ausgezeichnet worden.

Die Preisträgerin in diesem Jahr ist die Amerikanerin Martha Nussbaum.

Die 1947 in New York City geborene Nussbaum ist Philosophin und Professorin für Rechtswissenschaften und Ethik. Sie lehrt derzeit an der Universität von Chicago.

Nussbaum bezeichnet sich als Aristotelikerin und stellt die Frage nach dem guten Leben in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten zur praktischen Philosophie. Ursprünglich Altphilologin, bezieht sie sich stark auf die Philosophie des Aristoteles und der Stoa, die sie der Literatur von der griechischen Tragödie bis zum modernen Roman gegenüberstellt.

Mit ihrem umfangreichen Werk hat sie mehrere Literaturpreise und über dreißig wissenschaftliche Ehrengrade erhalten und gilt als eine der profiliertesten Philosophinnen der Gegenwart.