Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei löst Protestcamp in Moskau auf

Sie lesen gerade:

Polizei löst Protestcamp in Moskau auf

Schriftgrösse Aa Aa

Die Moskauer Polizei hat am frühen Morgen ein Protestcamp der Opposition aufgelöst. Ein Amateurvideo zeigt, wie die Sicherheitskräfte die Demonstranten zum Verlassen des Platzes aufforderten und die Regierungsgegner mit all ihrer Habe abziehen mussten. Mehr als 20 Menschen wurden festgenommen. Oppositionsführer kündigten an, ein neues Camp an anderer Stelle zu errichten.

Die meist jugendlichen Aktivisten wollten nach dem Vorbild der Occupy-Bewegung ihrem Unmut über die politischen Verhältnisse in Russland Ausdruck verleihen. Seit dem 6. Mai hatten sie in einem kleinen Park campiert. Auslöser der Polizeiaktion waren Beschwerden von Anwohnern, die über Schmutz und Lärm geklagt hatten. Ein Gericht ordnete daraufhin die Räumung des Camps an. Ein Polizeisprecher sagte, der Stadt sei durch die Aktion ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro entstanden. Kritiker allerdings vermuten, dass die Sicherheitskräfte selbst hinter der Räumung stecken.