Eilmeldung

Eilmeldung

Aus Strömungen wird Strom

Sie lesen gerade:

Aus Strömungen wird Strom

Schriftgrösse Aa Aa

Das Meer vor der schottischen Küste ist bewegt und rau. Aus den starken Strömungen will Scottish-Power, ein Ableger des spanischen Unternehmens Iberdrola, Energie gewinnen. Vor den Orkney Islands baut es den ersten Unterwasser-Turbinenpark der Welt. Letzte Versuche laufen noch.

Im Dezember wurde die Maschine Marke Hammerfest Stroem HS 1000 ins Meer gelassen.

Álvaro Martínez, Manager bei Iberdrola, erklärt, “in vierzig Meter Tiefe ist eine Turbine installiert, die die Kapazität von einem Megawatt hat. Die Energie, die von ihr hergestellt wird, kann 500 Haushalte versorgen.”

Der Strom wird durch einen Tunnel in einem Kabel zur Küste geleitet und in einem Generator gesammelt. Im Gegensatz zu Windkraftanlagen bleibt der Blick auf die schottische See unverbaut.

Eine größere Anlage soll ab nächstem Jahr voll einsatzfähig sein.