Eilmeldung

Eilmeldung

Griechische Abgeordnete auf Diät

Sie lesen gerade:

Griechische Abgeordnete auf Diät

Schriftgrösse Aa Aa

Ist es die Ruhe vor dem Sturm? Das Innehalten vor dem Absturz? Der Juni könne zu einem “Monat der Tragödie” werden, hatte Staatspräsident Karolus Papulias den Griechen prophezeit. Ohne internationale Hilfen ist das Land Ende Juni pleite.

Vorher Neuwahlen.

Stavros Papathanasopoulos, 27, Angestellter bei einer Buchhandlung:

“Ich habe keine Hoffnung mehr. Egal was passiert, ich denke, dass die Dinge nur noch schlimmer werden.”

Yannis, Rentner, 67:

“Warum nochmal wählen? Das kostet doch nur unser Geld. Politiker sind eine große GmbH. Alles was sie wollen, ist ihre Mägen füllen, trinken und fröhlich sein. Aber was sollen wir tun? Und unsere Kinder?”

Zeit fürs Umdenken?

Kann sein, dass es schon begonnen hat.

Nach der Parlamentswahl vom 6. Mai kam keine tragfähige Regierungsmehrheit zustande.

Jetzt haben die Parteien beschlossen, dass die Abgeordneten dieses Parlamentsversuchs auf Diäten verzichten.

mit dpa