Eilmeldung

Eilmeldung

Raumfahrt als Privatsache

Sie lesen gerade:

Raumfahrt als Privatsache

Schriftgrösse Aa Aa

Das vorzubereiten ist die wichtigste Aufgabe der drei Nachschub-Raumfahrer in der Internationalen Raumstation ISS – sie kamen noch mit “Sojus TMA-04M” der russischen Raumfahrtbehörde an.
 
Am kommenden Samstag soll “Dragon” an der ISS andocken, eine unbemannte Kapsel des
kalifornischen Unternehmen SpaceX. Die gut 500 Kilogramm schwere Ladung der Kapsel – vor allem Proviant für die ISS-Bewohner – sei entbehrlich, betonen die Firma und die US-Raumfahrtbehörde Nasa.
 
Die politische Botschaft nicht: Nach der Ausmusterung ihres Transportsystems “Space Shuttle” will die Nasa Menschen auf einen Asteroiden und dann auf den Mars bringen. Schnöde Routineflüge zur ISS will sie kommerziellen
Anbietern überlassen.
 
 
 
mit Reuters, dpa