Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffanschlag auf Modeschule in Brindisi

Sie lesen gerade:

Sprengstoffanschlag auf Modeschule in Brindisi

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Sprengstoffanschlag im süditalienischen Brindisi ist ein 16-jähriges Mädchen getötet worden. Mindestens fünf Personen wurden verletzt, zwei davon schwer, als vor einer Modeschule ein Sprengsatz detonierte. Die Verletzten wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Rund um die Schule wurde eine Sperrzone eingerichtet, die Polizei habe Ermittlungen aufgenommen, hieß es.

Die Explosion ereignete sich am Morgen, als die Schüler in der Hafenstadt auf dem Weg zum Unterricht waren. Bei der Schule handelt es sich um eine Berufsschule, die nach der Frau des berühmten Antimafia-Richters Giovanni Falcone benannt ist – einer Symbolfigur im Kampf gegen die sizilianische Mafia.

Der Bürgermeister von Brindisi machte die Mafia für den Anschlag verantwortlich, das Innenministerium warnte vor voreiligen Schlüssen. Nach Angaben von Sicherheitskräften explodierte der Sprengsatz vermutlich in einem Müllcontainer vor der Schule.