Eilmeldung

Eilmeldung

Attentat in Italien: Zweifel an Mafia-Theorie

Sie lesen gerade:

Attentat in Italien: Zweifel an Mafia-Theorie

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem tödlichen Bombenanschlag auf eine Modeschule in Brindisi herrscht in Italien Trauer und Wut. Bei dem Attentat kam ein 16-jähriges Mädchen ums Leben, mehrere Teenager wurden teils schwer verletzt.

Trauernde legten am Tatort Blumen nieder, Fahnen an öffentlichen Gebäuden wurden auf halbmast gesetzt. Über Täter und Motive herrscht nach wie vor Unklarheit.

Die Behörden äußern mittlerweile Zweifel an der Theorie, dass die Mafia hinter dem Anschlag stecken könnte. Die Tat trage nicht die Handschrift des organisierten Verbrechens, da der Sprengsatz unprofessionell gebaut worden sei.

In vielen Teilen des Landes gingen Menschen auf die Straße, um ein Zeichen gegen die Gewalt zu setzen und der getöten Schülerin zu gedenken.

Unter den Demonstranten waren viele Schüler und Studenten.