Eilmeldung

Eilmeldung

Beben in Italien fordert sechs Todesopfer

Sie lesen gerade:

Beben in Italien fordert sechs Todesopfer

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,0 in Norditalien sind in der Nacht mindestens sechs Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden.
Das Epizentrum lag etwa 36 Kilometer von Bologna entfernt. Die Erdstöße dauerten 20 Sekunden – es handelt sich um das stärkste Beben in der Region seit 700 Jahren.

Tausende Menschen liefen in Panik auf die Straße und trauten sich aus Angst vor Nachbeben nicht in ihre Häuser zurück.

In der Region um die Stadt Ferrara wurden zahlreiche historische Gebäude zerstört. Im Dorf San Felice stürzte die Kirche komplett ein, das Rathaus wurde beschädigt. Das Kulturministerium sprach von “großen Schäden am Kulturerbe”.

Zwei Arbeiter starben unter den Trümmern einer eingestürzten Fabrik westlich von Ferrera. Unter den Todesopfern sind auch eine 37-jährige Deutsche sowie eine über hundert Jahre alte Frau. Beide erlitten vermutlich aus Panik einen tödlichen Kreislaufzusammenbruch.