Eilmeldung

Eilmeldung

"Die Jagd": Kindesmissbrauch in Cannes

Sie lesen gerade:

"Die Jagd": Kindesmissbrauch in Cannes

Schriftgrösse Aa Aa

Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg, der 1998 in Cannes mit “Das Fest” seinen Durchbruch feierte, widmet sich in seinem neuesten Werk “Die Jagd” dem Thema Kindesmissbrauch. Im Zentrum der Wunsch der Erwachsenen, Kindern zu glauben, und sie koste-es-was-es-wolle zu schützen.

“Für mich ist es das einzige Festival, das kleine, echte, persönliche Filme schützt, und das zugleich glamourös ist. Das ist so ein bedeutender, wichtiger Platz und deshalb bin ich so stolz, hier zu sein”, sagt Vinterberg.

“Die Jagd” ist die Geschichte eines Kindergärtners, gespielt von Mads Mikkelsen, der in den falschen Verdacht gerät, sich seinen Schutzbefohlenen unsittlich genähert zu haben.