Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Freundschaft nach gemeinsamem Kampf


generation-y

Freundschaft nach gemeinsamem Kampf

Der Architekt Onur Karahan hat seit seiner Kindheit eine Leidenschaft für die Archäologie, aber er hielt es für einträglicher, seiner anderen Leidenschaft nachzugehen, der Architektur. Doch eines Tages begegnete er Ahmet Yaras, und sein Leben änderte sich.
Onur erzählt uns, wie es ihm als 19-jährigem an einer archäologischen Stätte nicht nur um geistige Inhalte ging.

“Es gab drei Dinge, die ich abends gern unternahm. Da gab es ein rundes Schwimmbecken aus der Römerzeit, mit Wasser gefüllt, und mit Mehmet Agabey und meinen anderen Freunden gingen wir dort hin, mit Wein, was der Professor Ahmet Hodja gar nicht gern sah.
Alle, die da unten arbeiteten, kamen aus verschiedenen Städten der Türkei. Aber wir kamen aus demselben Grund zusammen. Unser Ziel war es, die Zerstörung unseres Kulturerbes zu verhindern.”

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
"Wir können eine Menge von China lernen"

generation-y

"Wir können eine Menge von China lernen"