Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Menge attackiert Staatsoberhaupt

Sie lesen gerade:

Mali: Menge attackiert Staatsoberhaupt

Schriftgrösse Aa Aa

In Mali haben Demonstranten den Präsidentenpalast in der Hauptstadt Bamako gestürmt und das Staatsoberhaupt bewusstlos geschlagen.

Der 70-jährige Übergangspräsident Dioncounda Traoré wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Seine Gegner hatten in der Vergangeheit bereits mehrfach seinen Rücktritt gefordert: “Wir sind heute hier, weil Diocounda immernoch da ist. Auch wenn der Preis der Tod ist, werden wir unsere Seelen Opfern”, sagte der Anführer einer Studentengruppierung. “Deswegen werden wir nicht eher gehen, bis Dioncounda den Palast verlassen hat.”

Nach einem Putsch des Militärs im vergangenen April war Traoré durch die Vermittlung der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Ecowas als Übergangspräsident eingesetzt worden. Bedingung dafür war seine Bereitschaft demokratische Wahlen zu organisieren. Traoré hatte die ihm gesetzte Frist am Montag verstreichen lassen.