Eilmeldung

Eilmeldung

Serbiens Weg in die EU

Sie lesen gerade:

Serbiens Weg in die EU

Schriftgrösse Aa Aa

Lucile fragt: “Serbien ist bekanntlich offizieller EU-Beitrittskandidat. Aber wie sehen die Aufnahmechancen aus?”

Die Antwort von Peter Stano, Sprecher des EU-Erweitungskommissars:

“Serbien hat wie jeder andere Beitrittskandidat eine Chance, – und auch Aussichten, aufgenommen zu werden, wenn alle Bedingungen erfüllt sind.

Serbien erhielt den Kandidatenstatus am 1. März. Das war ein wichtiger Schritt, mit dem die großen Bemühungen um Reformen anerkannt wurden. Aber jetzt, als Beitrittskandidat, hat Serbien weitaus größere Aufgaben zu bewältigen. Nun reichen die bisherigen Bemühungen nicht mehr aus, sie müssen verstärkt werden, damit Beitrittsverhandlungen beginnen können. Die wäre logischerweise der nächste Schritt.

Erst danach, wenn die Verhandlungen aufgenommen werden, kann man davon sprechen, dass ein Land der EU beitritt, und das dauert lange.

Man sollte also nicht vor allem auf den Zeitrahmen schauen und von einem Beitritts-Termin sprechen. Ich würde eher sagen: Serbien beitreten, sobald alle Verpflichtungen und Kriterien erfüllt sind, sobald die Reformen durchgeführt worden sind, und sobald alle EU-Mitgliedsstaaten einhellig der Meinung sind, das Serbien beitreten kann. Das liegt in Serbiens eigenen Händen.”

Wenn auch Sie eine Frage stellen wollen, besuchen Sie unsere Webseite im Internet oder wählen Sie die Telefonnummer 00800 6 7 8 9 10 11.

Wir danken ISEG, ISPI und ISCPA