Eilmeldung

Eilmeldung

"Liebe" - ein Härtetest

Sie lesen gerade:

"Liebe" - ein Härtetest

Schriftgrösse Aa Aa

“Amour” – “Liebe” heißt der Film von Michael Haneke, den die Jury bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes am besten fand.

Es ist schon die zweite Goldene Palme für den Österreicher. Vor drei Jahren wurde sein schwarz-weißes Sittendrama “Das weiße Band” ausgezeichnet.

“Liebe” erzählt von einem alten französischen Musikprofessorenpaar, das durch den Schlaganfall der Frau aus dem seelischen Gleichgewicht gerät – die Hauptdarsteller Jean-Louis Trintignant und Emmanuelle Riva sind beide über 80.

Den Preis der Jury bekam der britische Regisseur Ken Loach für sein tragikomisches Drama “The Angels’ Share” – ein Beinahe-Krimineller kommt in einer Whiskey-Brennerei auf neue Ideen für sein Leben.

Bester Schauspieler wurde der Däne Mads Mikkelsen für einen zu Unrecht beschuldigten Kinderschänder in „The Hunt.“

Wolfgang Spindler, euronews:

“An Frauen hat es gefehlt in Cannes. Nicht im allgemeinen Sinne, sondern bei den Regisseuren im internationalen Wettbewerb. Der war eine Männerdomäne. Mehr über die Gewinner des diesjährigen Filmfestivals in Cannes am Montag in unserem Magazinprogramm Cinema.”

mit dpa, Reuters