Eilmeldung

Eilmeldung

Verhaftungswelle im italienischen Fußball

Sie lesen gerade:

Verhaftungswelle im italienischen Fußball

Schriftgrösse Aa Aa

Im Zusammenhang mit einem möglichen Wettskandal im italienischen Fußball hat die Polizei Medienberichten zufolge Ermittlungen gegen Antonio Conte, den Manager von Juventus Turin, aufgenommen.

Insgesamt seien zudem 19 Personen festgenommen worden, so die Behörden, außerdem habe man mehrere Wohungen durchsucht. Die meisten der Verhafteten sind aktive oder ehemalige Fußballspieler. So wurde etwa Stefano Mauri abgeführt, der Kapitän des Erstligisten Lazio Rom. Und auch Omar Milanetto, Ex-Kicker bei Genua, muss sich den Fragen der Ermitter stellen.

Beim ihrem Vorgehen durchsuchte die Polizei eigenen Angaben nach auch das Lager, wo die italienische Nationalmannschaft zur Zeit für die EM trainiert. Denn auch gegen den Nationalspieler Domenico Criscito, der bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht, gehen die Behörden vor. Daneben wurden fünf Personen in Ungarn verhaftet. Bei den Ermittlungen geht es um mögliche Spielmanipulationen in der Saison 2010/2011 der italienischen Serie A.