Eilmeldung

Eilmeldung

Birmaner in Thailand feiern Aung San Suu Kyi

Sie lesen gerade:

Birmaner in Thailand feiern Aung San Suu Kyi

Schriftgrösse Aa Aa

Am Mittwoch hat die birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi südlich der thailändischen Hauptstadt Bangkok birmanische Einwanderer getroffen.

Hunderte Menschen hatten schon seit dem Morgengrauen in einer schmalen Straße der Stadt Mahachai ausgeharrt, um die zu sehen, die für sie das Streben einer ganzen Bevölkerung nach Demokratie verkörpert.

Vor ihren Landsleuten versprach Suu Kyi, sie werde ihr Bestes für die Einwanderer tun, die in Thailand oft unter schwierigen Bedingungen lebten.

“Aung San Suu Kyi war sehr lange in Gefangenschaft”, sagt diese Frau. “Sie kennt die Mühen der Bevölkerung und derer, die zum Arbeiten nach Thailand gekommen sind, nicht. Deshalb heißen wir sie willkommen. Denn dann kennt sie uns.”

Aus diesem Grund hat die Friedensnobelpreisträgerin auch ihre erste öffentliche Ansprache im Ausland seit dem Ende ihres Hausarrests und ihrer Wahl zur Abgeordneten für ihre Mitbürger reserviert.