Eilmeldung

Eilmeldung

Erdbeben: Italiens Wirtschaft schwer getroffen

Sie lesen gerade:

Erdbeben: Italiens Wirtschaft schwer getroffen

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Luftaufnahmen der Region Emilia-Romagna ist das Ausmaß der Zerstörung zu sehen. Fabrikgebäude stürzten wie Kartenhäuser in sich zusammen, aber auch Kirchen und Türme hielten den wiederholten Erdstößen nicht stand. Italienischen Medien zufolge erreicht die Zerstörung in manchen Zonen 95 Prozent.

Der wirtschaftliche Schaden für diese Export-Region ist immens. Emilia-Romagna ist unter anderem bekannt für ihren Parmesan und ihren Balsamico Essig. Die Landwirtschaftslobby geht von einem Schaden von 500 Millionen Euro aus.

Geologen warnen, die Erdstöße könnten noch Monate lang andauern. Sie kritisieren, dass in Italien mehr als die Hälfte der Immobilien nicht erdbebensicher sind.