Eilmeldung

Eilmeldung

FARC-Rebellen lassen französische Geisel frei

Sie lesen gerade:

FARC-Rebellen lassen französische Geisel frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die FARC-Rebellen in Kolumbien haben eine französische Geisel freigelassen. Es handelt sich um den 35-jährigen Reporter Roméo Langlois. Er arbeitet für französische und auch für einige Westschweizer Medien.
 
Die Geiselnehmer hätten ihn immer sehr gut behandelt, wie einen Gast, meint Langlois. Sie hätten ihm gut zu essen gegeben, obwohl sie selbst wenig gehabt hätten. Und Langlois sagt auch, Journalisten müssten weiterhin über den Konflikt in Kolumbien berichten, von allen Seiten.
 
Langlois war einen Monat lang in der Gewalt der FARC, seit Ende April. Die Rebellen hatten ihn verwundet und gefangengenommen, als sie in eine Schießerei mit Soldaten gerieten. Bei diesen Soldaten war Langlois, der über ihren Einsatz gegen den Drogenhandel berichtete.