Eilmeldung

Eilmeldung

Horrortrip nach Tschernobyl

Sie lesen gerade:

Horrortrip nach Tschernobyl

Schriftgrösse Aa Aa

Mitten ins nuklear verseuchte Sperrgebiet führt der Horrorfilm “Chernobyl Diaries”. Eine Gruppe junger Touristen auf Europatour gönnt sich den ganz besonderen Kick: Eine Spritztour in die Geisterstadt Prypjat, die nach der Explosion des Kernkraftwerks 1986 evakuiert wurde. Von wegen Geisterstadt! In Prypjat gibt es wandelnde Tote, vor allem nachts, das muss die Touristengruppe nach einer Autopanne am eigenen Leib erfahren. Der Streifen setzt auf den beliebten “Blair-Witch”-Effekt mit verwackelten Bildern im Dokumentarfilmstil.
In die deutschsprachigen Kinos kommt der Tschernobyl-Thriller am 21. Juni.