Eilmeldung

Eilmeldung

Iren laut Umfragen für Fiskalpakt

Sie lesen gerade:

Iren laut Umfragen für Fiskalpakt

Schriftgrösse Aa Aa

Als einziges Land der Eurozone hält Irland an diesem Donnerstag ein Referendum über den geplanten Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin ab. Die Umfragen sagen eine klare Zustimmung vorher. Doch auch bei einem Nein könnte der Vertrag in Kraft treten, solange mindestens zwölf andere Euro-Staaten ihn ratifizieren.

Die Regierung von Enda Kenny hat sich für den Vertrag stark gemacht. Auch mehrere irische Zeitungen warnten vor einem Nein, da die Iren dann ähnlich wie die Griechen und marginalisiert in Europa dastünden.

Erklärter Gegner des Fiskalpaktes ist hingegen die Sinn Fein-Partei von Gerry Adams. Sie nutzt die zunehmende Missstimmung vieler Iren, die sich unter dem Diktat der EU sehen. Irland hat ein drastisches Sparprogramm zugesagt und dafür 85 Milliarden Euro Hilfe von EU und IWF bekommen.

Sollte es doch ein “Nein” werden, hätte dies nach Meinung von Experten enorme Signalwirkung und möglicherweise negative Folgen für die Stabilität der Eurozone. Die Iren könnten dann künftig nicht auf Hilfen zurückgreifen.

Die Stimmen werden an diesem Freitag ausgezählt, das Ergebnis soll am späten Freitagnachmittag bekanntgegeben werden.