Eilmeldung

Eilmeldung

Irland entscheidet über europäischen Fiskalpakt

Sie lesen gerade:

Irland entscheidet über europäischen Fiskalpakt

Schriftgrösse Aa Aa

Irland entscheidet über europäischen Fiskalpakt
 
In Irland hat am Donnerstag eine Volksabstimmung über den europäischen Fiskalpakt begonnen. Die Wahlberechtigten sind aufgerufen, über die Beteiligung ihres Landes an dem Abkommen abzustimmen. Es soll für mehr Haushaltsdisziplin in Europa sorgen.
 
Der irische Regierungschef Enda Kenny hatte die Iren gewarnt, dass dem Land mögliche weitere Hilfen aus dem Euro-Rettungsfonds nur garantiert seien, wenn sie für den Fiskalpakt stimmen.
 
“Wir müssen der EU und der Welt signalisieren, dass dieses kleine Land genau weiß, wo es langgeht – und dass die Richtung stimmt.”
 
Die Partei Sinn Fein ist gegen die Beteiligung am Fiskalpakt. Gründe gebe es genug, so Parteichef Gerry Adams.  
 
“Es gibt dort nichts zu Jobs oder zur Ankurbelung der Wirtschaft. Das wäre aber der einzige Ausweg aus Rezession und Arbeitslosigkeit.”
 
Irland ist das einzige Land der EU, in dem die Bevölkerung direkt über eine Beteiligung am Fiskalpakt entscheidet. Letzte Umfragen sagten eine breite Zustimmung von 60 Prozent voraus.