Eilmeldung

Eilmeldung

Queen Elisabeth begeht ihr Thronjubiläum auf der Rennbahn

Sie lesen gerade:

Queen Elisabeth begeht ihr Thronjubiläum auf der Rennbahn

Schriftgrösse Aa Aa

Die Briten feiern ihre Königin: Für Queen Elisabeth II. haben die Festlichkeiten zu ihrem diamantenen Thronjubiläum mit dem Besuch des Pferderennens im südenglischen Epsom begonnen. Die Monarchin ist als Pferdenärrin bekannt, angeblich soll sie nur ihre Hunde noch mehr lieben. Während an mehreren Orten 21 Salutschüsse abgefeuert wurden, sang die walisische Sängerin Katherine Jenkins die Nationalhymne: “God save the Queen”.

Zehntausende Menschen waren zur Rennstrecke gekommen, um die Queen zu feiern, die im Lauf ihrer Regentschaft kaum eines der jährlichen Rennen in Epsom versäumt hat und den Besuch auch dieses Mal nicht ausfallen lassen wollte. Schließlich gilt sie als wahre Koryphäe wenn es um die Züchtung von Rennpferden geht. Bis Dienstag steht Elisabeth II. ein wahrer Feiermarathon bevor. Unter anderem sind eine Schiffsparade auf der Themse und ein Popkonzert vor dem Buckingham Palast geplant.

Am 2. Juni 1953 wurde die junge Elisabeth zur Königin gekrönt. Ihr Vater war im Februar 1952 gestorben, womit seine Tochter auf den Thron nachrückte. Aber selbst am Krönungstag scheint die Monarchin vor allem an ihr Paradepferd Aureole gedacht haben. Auf die Frage einer Hofdame, ob alles in Ordnung sei, soll die junge Königin erwidert haben, gerade habe man sie benachrichtigt, dass Aureole wirklich gut laufe.