Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien-Krise: Kämpfe auch im Libanon

Sie lesen gerade:

Syrien-Krise: Kämpfe auch im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Der Syrien-Konflikt greift auf den Libanon über: In der libanesischen Stadt Tripoli ist es zu weiteren Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern des syrischen Regimes gekommen. Dabei wurden acht Menschen getötet und rund 25 verletzt. Zuvor waren bereits in der libanesischen Hauptstadt Beirut bei blutigen Auseinandersetzungen mehrere Menschen getötet worden. Die libanesische Regierungsmehrheit steht dem syrischen Regime nahe.

Der internationale Syrien-Beauftragte Kofi Annan zeigte sich bei einem Treffen der Arabischen Liga in Katar besorgt über die jüngsten Vorfälle. “Die Krise weitet sich über die Grenzen aus”, sagte er, “das sieht man an den Spannungen und an den Grenzzwischenfällen. Ich habe in den letzten Tagen bei Gesprächen die Bedenken der Nachbarstaaten Syriens sehr deutlich gespürt.”

Die US-Regierung veröffentlichte auf einer Webseite Satellitenaufnahmen, die Massengräber und schweres Militärgerät in der Nähe von syrischen Wohnsiedlungen zeigen sollen. Die Fotos seien vor wenigen Tagen entstanden, hieß es. In mehreren syrischen Städten kam es zu neuerlichen Gefechten zwischen Regimekritikern und Regierungstruppen. Laut der Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter waren die Provinz Daraa, einige Vororte von Damaskus sowie die Stadt Aleppo betroffen.