Eilmeldung

Eilmeldung

"Canadian Psycho" soll sich in Paris aufhalten

Sie lesen gerade:

"Canadian Psycho" soll sich in Paris aufhalten

Schriftgrösse Aa Aa

Der mutmaßliche Mörder eines chinesischen Studenten im kanadischen Montreal, der Pornodarsteller Luka Rocco Magnotta, ist in Paris gesehen worden. Mehrere Zeugen berichteten, sie hätten Magnotta an verschiedenen Orten gesichtet, zuletzt am vergangenen Freitag. Unter anderem soll Magnotta sich in einer Bar in der französischen Hauptstadt aufgehalten haben. Die Polizei ging den Hinweisen nach, prüfte die Filme der Überwachungskameras und beschlagnahmte leere Flaschen, um sie auf Fingerabdrücke zu untersuchen.

Der 33-jährige Student, möglicherweise der Liebhaber Magnottas, war mit einem Eispickel getötet worden. Danach hatte der Täter die Leiche zerstückelt und die Teile per Post an politische Parteien in Kanada geschickt. Vor der Concordia Universität, an der das Opfer studiert hatte, legten zahlreiche Menschen Blumen nieder. Die kanadische Polizei durchsuchte auch das Haus des mutmaßlichen Täters, dem Boulevardzeitungen den Spitznamen als “Canadian Psycho” gegeben haben.