Eilmeldung

Eilmeldung

Haftstrafen nach Anschlagsversuch wegen dänischer Mohammed-Karikaturen

Sie lesen gerade:

Haftstrafen nach Anschlagsversuch wegen dänischer Mohammed-Karikaturen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Prozess um den Anschlagsversuch wegen der dänischen Mohammed-Karikaturen sind die Angeklagten schuldig gesprochen worden. Jeder der vier Männer muss für zwölf Jahre hinter Gitter. Anschließend werden sie aus Dänemark ausgewiesen.

Die Täter sind drei Schweden arabischer Abstammung und ein Tunesier, der ebenfalls in Schweden lebte. Die Männer wurden Ende 2010 gefasst. Sie hatten einen Anschlag auf das Büro der Zeitung Jyllands-Posten in der Hauptstadt Kopenhagen geplant. Dort hat auch die Schwesterzeitung Politiken ihren Sitz. Das Urteil stützte sich vor allem auf abgehörte Telefongespräche.

Jyllands-Posten, die “Jütland-Post”, hatte im Jahr 2005 die Karikaturen des islamischen Religionsgründers Mohammed gedruckt, die dann in der islamischen Welt für Empörung sorgten. Gegen Kurt Westergaard, den Zeichner einer besonders umstrittenen Karikatur, gab es ebenfalls schon Morddrohungen, Anschlagspläne und einen Anschlagsversuch.