Eilmeldung

Eilmeldung

Mubarak-Urteil wird Wahlkampf-Thema

Sie lesen gerade:

Mubarak-Urteil wird Wahlkampf-Thema

Schriftgrösse Aa Aa

Die Verurteilung von Präsident Husni Mubarak zu lebenslanger Haft beeinflusst auch den ägyptischen Wahlkampf. Vielen Ägyptern fiel der Schuldspruch zu milde aus, der Präsidentschaftskandidat der Muslimbrüder, Mohammed Mursi, versuchte, Kapital aus der aufgebrachten Stimmung zu schlagen und erklärte, er halte an der Todesstrafe für Mubarak fest.

Sein Rivale, Mubaraks letzter Regierungschef Ahmed Schafik, hingegen forderte die Menschen auf, den Richterspruch zu akzeptieren. Gleichzeitig distanzierte er sich von Mubarak, indem er sagte:
“Die Muslimbrüder behaupten, ich würde das alte Regime wiederherstellen wollen. Doch wer so etwas behauptet, der kennt Ägypten nicht.” Es habe sich viel geändert in dem Land.

Shafik warf Mursi zudem vor, er werde Christen terrorisieren und Ägypten “ins dunkle Zeitalter” führen.

Die beiden Präsidentschaftskandidaten werden am 16. und 17. Juni in einer Stichwahl gegeneinander antreten.