Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Belgische Rechtsextreme setzen Burka-Prämie aus


Belgien

Belgische Rechtsextreme setzen Burka-Prämie aus

Der belgische rechtsextreme Politiker Filip Dewinter hat eine Burka-Prämie ausgesetzt. 250 Euro zahlt er Bürgern, die eine Frau im Ganzkörperschleier bei der Polizei anzeigen.

Die Polizei gehe nicht streng genug gegen Burka-Trägerinnen vor, begründete der führende Politiker der fremdenfeindlichen Partei Vlaams Belang seine Aktion.

In Belgien dürfen Frauen seit vergangenem Jahr keinen Vollschleier mehr in der Öffentlichkeit tragen. Bei Verstößen drohen Geldstrafen.

Dewinter selber bezeichnete sein Vorgehen als “spielerische Aktion”. Es handele sich nicht um eine Initiative der Partei Vlaams Belang, sondern einer Gruppierung gegen Islamisierung, deren Vorsitzender er sei.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

US-Regierung bestätigt Tod von Al-Kaida-Topterrorist