Eilmeldung

Eilmeldung

Himmlisches Spektakel: Venus zieht vor Sonne vorbei

Sie lesen gerade:

Himmlisches Spektakel: Venus zieht vor Sonne vorbei

Schriftgrösse Aa Aa

Zum letzten Mal in diesem Jahrhundert lässt sich am Himmel ein Venustransit beobachten. Dabei zieht die Venus als kleiner schwarzer Punkt vor der Sonnenscheibe vorbei.

Eine schlaflose Nacht hatten viele Menschen in Norwegen, sie konnten das kosmische Spektakel nachts beobachten.
In unseren Breiten ist der Transit bei wolkenfreiem Himmel von Sonnenaufgang bis kurz vor sieben Uhr zu sehen. Beobachter sollten spezielle Sonnenfinsternis-Brillen benutzen – anderenfalls drohen Augenschäden.

Auch auf der anderen Seite des Erdballs, in Kalifornien, waren alle Blicke gen Himmel gerichtet: Der Venustransit war hier schon am Nachmittag sichtbar.

Das Naturereignis findet nur alle 105,5 Jahre statt.
Sonne, Venus und Erde stehen dabei exakt in einer Linie. Anders als bei einer durch den Mond verursachten Sonnenfinsternis ruft die Venus wegen der großen Distanz zur Erde keine merkliche Verdunkelung des Himmels hervor.