Eilmeldung

Eilmeldung

Washington meldet Tod von Al-Kaidas Vizechef

Sie lesen gerade:

Washington meldet Tod von Al-Kaidas Vizechef

Schriftgrösse Aa Aa

Den USA ist erneut ein Schlag gegen das Terrornetzwerk Al-Kaida gelungen. Die “Nummer zwei” der Organisation, Abu Jahja al-Libi, ist bei einem Drohnenangriff in Pakistan getötet worden.

Al-Libi soll eine entscheidende Rolle bei der Planung von Anschlägen gegen den Westen gespielt haben.

Der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney, sprach von einem Erfolg: “Durch seinen Tod ist Al-Kaida weiter geschwächt worden. In den vergangenen Jahren hat die Organisation an Stärke verloren und die Ränge wurden soweit dezimiert, dass es heute keinen klaren Nachfolger gibt, der die Aufgaben von Al-Libi übernehmen könnte.”

Aus Briefen von Osama Bin Laden geht hervor, dass Al-Libi als Prediger Rekruten für Al-Kaida anwarb. Nach dem Tod Bin Ladens 2011 hat der Ägypter Ayman al-Zawahiri die Führung Al-Kaidas übernommen.

Die US-Drohnenangriffe haben in den vergangenen zwei Wochen stark zugenommen; und so die bereits schwierigen Beziehungen zwischen Washington und der pakistanischen Regierung in Islamabad weiter belastet.