Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Festnahme nach Anschlag in Brindisi

Sie lesen gerade:

Italien: Festnahme nach Anschlag in Brindisi

Schriftgrösse Aa Aa

Gut zwei Wochen nach dem tödlichen Bombenanschlag auf eine Berufsschule im süditalienischen Brindisi ist ein Verdächtiger verhaftet worden. Der 68-jährige Mann hat nach einem fünfstündigen Verhör die Tat gestanden.

Der italienischen Zeitung Repubblica zufolge hatte er es nicht auf die Schule, sondern auf ein Gericht in der Nähe abgesehen. Er wollte sich offenbar rächen, weil er bei einem Prozess
keine Entschädigung erhalten habe. Da das Gerichtsgebäude zu stark bewacht war, deponierte er den selbst gebastelten Sprengsatz vor der Schule. Die Staatsanwaltschaft ist allerdings nicht von dieser Version der Ereignisse überzeugt.

Bei dem Attentat am 19. Mai war die 16-jährige Melissa getötet worden. Fünf ihrer Mitschülerinnen wurden verletzt. Die Hafenstadt Brindisi stand unter Schock und der Tod der jungen Melissa bewegte ganz Italien. Tausende Menschen nahmen an der Trauerfeier teil.