Eilmeldung

Eilmeldung

Kostenlos wohnen bei der Fußball-EM

Sie lesen gerade:

Kostenlos wohnen bei der Fußball-EM

Schriftgrösse Aa Aa

Der Ansturm auf diese Fußball-EM bleibt hinter dem vergangener großer Turniere zurück. Für etliche Spiele sind noch problemlos Eintrittskarten zu haben: Wohl auch, weil viele Fans die Anreise scheuen – alleine schon die teuren Flüge, jedenfalls in die Ukraine.

Irina Kriwus und Andrej Netschajew bieten aber ihre
Wohnung in der Hauptstadt Kiew für Fußballanhänger kostenlos an. Sie seien ganz normale Leute, sagt Netschajew, und das würden sie auch Menschen aus Europa zeigen wollen. In Kiew würden ja schließlich keine Bären herumlaufen:
Sie seien normale Leute und gerne mit Freunden und Gästen zusammen.

Die beiden haben ihre Wohnung im Internet angeboten. Es sei schnell gegangen, sagt Kriwus: Schon nach zwei Stunden hätten sie mehr als zehn Anfragen gehabt. Einige hätten Bilder von sich geschickt, denen hätten sie zugesagt.

Es ist kein Hotel: Die Fans bekommen keinen Schlüssel und können auch nicht alleine in der Wohnung bleiben. Dafür haben sie in Kiew in Flughafennähe umsonst ein Bett und werden auch noch bekocht. Jeweils einige Dutzend solcher Angebote gibt es in den ukrainischen Austragungsorten.