Eilmeldung

Eilmeldung

Rajoy-Freund wird neuer Zentralbankchef

Sie lesen gerade:

Rajoy-Freund wird neuer Zentralbankchef

Schriftgrösse Aa Aa

Ein 67-jähriger Technokrat wird neuer Gouverneur der Bank von Spanien. Luis María Linde gilt als persönlicher Freund von Ministerpräsident Mariano Rajoy. Der neue Zentralbankchef hat unter anderem für die Interamerikanische Entwicklungsbank gearbeitet. Zu seinen ersten Aufgaben wird die Rekapitalisierung der spanischen Banken gehören. Einer Untersuchung des Internationalen Währungsfonds, die am Montag veröffentlicht werden soll, zufolge braucht Spanien 90 Milliarden Euro um seinen gesamten Bankensektor auf Vordermann zu bringen.

“In ganz Europa und den USA hat man 2008 und 2009 bedeutende Rekapitalisierungen der Finanzinstitutionen mit öffentlichen Mitteln vorgenommen. Wir haben das nicht gemacht. Jetzt sind wir deshalb in einer schwierigeren Lage. Aber ich bin absolut sicher, dass Spanien so wie die anderen die Lage meistern wird”, erklärte Ministerpräsident Rajoy.

Spanien kann bei der Rekapitalisierung seines Finanzsektors mit der Hilfe der Euro-Gruppe rechnen. Der Euro-Gruppen Chef und luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker ist zuversichtlich, dass die nötigen Mittel problemlos bewilligt werden: “Spaniens Wirtschafts- und Finanzpolitik geht in die richtige Richtung und wenn Spanien uns um Hilfe bittet, dann wird es die selbstverständlich bekommen”, erklärte Juncker in Brüssel.

Wegen der zu erwartenden hohen Kosten für die Sanierung des maroden Bankensektors senkte die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit Spaniens um drei Stufen von A auf BBB. Der Ausblick sei negativ.