Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Parlamentswahlen in Frankreich: Sozialisten mit guten Chancen


Frankreich

Parlamentswahlen in Frankreich: Sozialisten mit guten Chancen

Frankreich wählt ein neues Parlament. Am Morgen gab Präsident Francois Hollande seine Stimme ab. Seine Sozialisten haben gute Chancen auf einen Sieg: Sie liegen in Umfragen vor der konservativen UMP des ehemaligen Staatschefs Nicolas Sarkozy, der vor fünf Wochen bei den Präsidentschaftswahlen Hollande unterlegen war.

Die Parlamentswahlen laufen in zwei Durchgängen ab. Der zweite findet am kommenden Sonntag statt, ein endgültiges Ergebnis gibt es erst danach. Insgesamt 45 Millionen Menschen sind zur Stimmabgabe aufgerufen. In einigen französischen Überseegebieten wie Martinique oder Guadeloupe wurde bereits am gestrigen Samstag gewählt.

Ein spezielles Duell findet im Wahlkreis Henin-Beaumont statt: Denn hier ist einerseits die Chefin der Front Nationale, Marine Le Pen, besonders populär. Ihr gegenüber steht Jean-Luc Melenchon, ein ehemaliger Sozialist, der eine Partei namens “Front de Gauche”, zu deutsch: Linksfront gegründet hat.

577 Sitze werden in der Nationalversammlung vergeben. Wenn die Sozialisten die Parlamentswahlen wie erwartet gewinnen, könnte die französische Linke die Politik des Landes beinahe im Alleingang bestimmen. Denn in der zweiten Parlamentskammer, dem Senat, verfügt sie bereits seit vergangenem Jahr über eine Mehrheit.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kenias Innenminister stirbt bei Helikopterabsturz