Eilmeldung

Eilmeldung

Europas Börsen nach Rettung spanischer Banken erleichtert

Sie lesen gerade:

Europas Börsen nach Rettung spanischer Banken erleichtert

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der angekündigten Hilfe für die angeschlagenen spanischen Banken sind die europäischen Börsen sehr fest in die neue Handelswoche gestartet. Frankfurt zog um gut zwei Prozent an, Zürich um ein Prozent.

Es werde positiv gesehen, dass sich die Politiker schneller als gedacht auf eine zumindest vorübergehende Rettung des spanischen Bankensektors geeinigt hätten, sagten Börsianer.

Nathalie Pelleras von von KBL Richelieu Finance in Paris sagt, die Hilfe für die spanischen Banken habe die Märkte kurzfristig beruhigt. Eine solche Aktion sei allerdings auch erwartet worden. Angesichts der hohen Verschuldung der Institute sei der jetzt eingeschlagene Weg richtig.

Deutlich profitierten Finanzwerte von der geplanten Rettung spanischer Banken. Die Aktien der Deutschen Bank, der Commerzbank und der Aareal Bank gewannen rund dreieinhalb Prozent.

Auch der Euro war im Aufwind. Die Gemeinschaftswährung notierte bei oberhalb von einem Dollar 26.