Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich gegen England: So fielen die Tore

Sie lesen gerade:

Frankreich gegen England: So fielen die Tore

Schriftgrösse Aa Aa

Taktik war Trumpf im Duell zwischen Frankreich und England. Und letztlich sahen sich beide Mannschaften mit der Punkteteilung durchaus gut bedient.

Blicken wir noch einmal zurück auf die entscheidenden Momente der Begegnung:

30. Minute: Freistoß für England aus halbrechter Position. Die Stunde der Standardspezialisten und eine Aufgabe für Steven Gerrard. Mit viel Schnitt bringt der englische Kapitän den Ball in den Strafraum, Joleon Lescott entfernt sich von seinen Bewachern, schraubt sich lehrbuchmässig hoch und köpft unhaltbar zum 1:0 ein.

Neun Minuten später: Die Franzosen kombinieren sehenswert. Über die Stationen Patrice Evra und Franck Ribery gelangt der Ball zu Samir Nasri. Und der fackelt nicht lange. Ein platzierter Schuss aus 18 Metern überwindet Englands Schlussmann Joe Hart.

England und Frankreich trennen sich schiedlich-friedlich 1:1. Bleibt die Frage, wem dieser Punkt mehr nützt.