Eilmeldung

Eilmeldung

Nachschub-Streit: Sendepause zwischen USA und Pakistan

Sie lesen gerade:

Nachschub-Streit: Sendepause zwischen USA und Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Ohne Ergebnis brechen die USA Verhandlungen mit Pakistan ab, die die Blockade für NATO-Versorgungslaster beenden sollten. Das erklärte das US-Verteidigungsministerium. Einen neuen Termin gebe es nicht.

Pakistan hatte seine Nachschubrouten für westliche Konvois nach Afghanistan Ende November 2011 geschlossen, aus Protest gegen einen aus Afghanistan heraus geführten US-Angriff, bei dem an der Grenze 25 pakistanische Soldaten getötet wurden.

Der Transport über nördlichen Ausweichrouten kostet mehr als das Doppelte. Pakistan hatte zuletzt eine bis zu 30mal höhere Transitgebühr verlangt wie vor der Blockade.

Vor wenigen Tagen hatte US-Verteidigungsminister Leon Panetta Pakistan vorgeworfen, aufständischen Afghanen Unterschlupf zu bieten. Die USA seien mit ihrer Geduld demnächst am Ende.

In vielen Grenzregionen zu Afghanistan herrscht Angst: Mindestens acht Mal haben die USA seit Ende Mai mit Drohnen Ziele in den Stammesgebieten angegriffen.

Nach Medienberichten haben pakistanische Terrorgruppen wie das Haqqani-Netzwerk und al-Kaida andererseits Parlamentariern offen mit Anschlägen auf ihre Häuser und Familien gedroht, sollte die Transportblockade beendet werden.

mit Reuters, AFP