Eilmeldung

Eilmeldung

USA warnen vor neuem Massaker in Syrien

Sie lesen gerade:

USA warnen vor neuem Massaker in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinten Nationen haben sich besorgt über die anhaltende Gewalt in Syrien geäußert. Am Montag inspizierten Blauhelme des Abbasiden Platz, der am Freitag unter Artilleriebeschuss lag. Auch die Vereinigten Staaten warnten vor einer weiteren Eskalation. Die US-Regierung befürchtet neue Massaker. Außenamtssprecherin Victoria Nuland warnte die Verantwortlichen in Syrien vor juristischen Konsequenzen ihres Handelns.

“Die Vereinigten Staaten stimmen dem UN-Sondergesandten Kofi Annan zu und drücken ihre große Beunruhigung über Berichte aus Syrien aus, denen zufolge das Regime ein weiteres Massaker organisieren könnte. Diesmal in dem Dorf al-Haffeh und den Städten Ain Dara, Hama und Vororten von Damaskus”, erklärte die Sprecherin des State Department Victoria Nuland.

Bei den Kämpfen kamen am Montag nach Angaben der Opposition mindestens 29 Menschen ums Leben. Regierungstruppen nahmen Rebellenstellungen in Homs unter Artilleriebeschuss. In Al-Ashaara wurden sechs Angehörige der Sicherheitsorgane bei Kämpfen mit Aufständischen getötet. Deserteure zerstörten in der Provinz Homs mehrere Panzerfahrzeuge der Regierungstruppen. Im Damaszener Stadtviertel Birse sprengten die Regierungsgegner zwei Autos in die Luft. Insgesamt drei Fahrzeuginsassen kamen dabei ums Leben.