Eilmeldung

Eilmeldung

Spaniens Bankenrettung weiter mit vielen Fragezeichen

Sie lesen gerade:

Spaniens Bankenrettung weiter mit vielen Fragezeichen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Rettungsplan für Spaniens Banken löst an den Börsen keine großen Sprünge mehr aus: Dazu gibt es auch noch zu viele Unsicherheiten, wie etwa über
die Summe, die letztlich tatsächlich nötig sein wird.

Erste Kursanstiege waren gestern Abend schon wieder aufgebraucht. Heute legte in Frankfurt der Aktienindex Dax bis zum Nachmittag leicht zu, ebenso der SMI in Zürich.

In Spanien brauchen angeschlagene Banken hohe Milliardensummen. Die Euroländer wollen deshalb mit bis zu 100 Milliarden Euro aushelfen.

Viele Spanier sehen den Plan zur Bankenrettung eher skeptisch. Auch wenn mit den Hilfen formal keine Sparauflagen für den Staat verbunden sind, befürchten sie doch weitere Einschnitte. Schließlich erhöhen die Hilfsgelder Spaniens Schulden – und sie müssen auch einmal wieder zurückgezahlt werden.