Eilmeldung

Eilmeldung

Lawrow: Wir liefern keine Angriffswaffen an Syrien

Sie lesen gerade:

Lawrow: Wir liefern keine Angriffswaffen an Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat amerikanische Berichte zurückgewiesen, Moskau rüste die syrische Regierung mit Kampfhubschraubern aus. Am Rande eines Besuchs in Teheran erklärte Lawrow, Russland erfülle lediglich längst bezahlte Verträge zur Lieferung von Flugabwehrmitteln. Es handle sich dabei um Verteidigungswaffen, die keineswegs gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt werden könne, sagte Lawrow.

Den französischen Außenminister Laurent Fabius beeindruckt die russische Stellungnahme nicht. “Es werden Waffen geliefert. An beide Seiten. Was Russland angeht, gibt es offenbar offizielle Erklärungen, aber unsere direkten und indirekten Informationen beweisen, dass Waffen geliefert werden”, meint Fabius

Nach Angaben der USA setzen die Regierungstruppen seit einiger Zeit verstärkt Kampfhubschrauber für Angriffe auf die Bevölkerung ein. Neue Hubschrauber seien auf dem Weg nach Syrien.

“Ich bin nicht hundert Prozent sicher, dass Russland die Hubschrauber geliefert hat. Es gibt in der ganzen Welt 9000 MI8. Er kann mit verschiedenen Waffensystemen wie Raketen und Schnellfeuerwaffen ausgerüstet werden”, erläutert der Militärexperte Oberst Viktor Litowkin.