Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidentenwahl in Ägypten: Beide Kandidaten erklären sich zum Sieger

Sie lesen gerade:

Präsidentenwahl in Ägypten: Beide Kandidaten erklären sich zum Sieger

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Stichwahl um das Präsidentenamt in Ägypten sehen sich beide Kandidaten als Sieger. Hunderte Menschen auf dem Tahrirplatz in Kairo feierten, weil sie glauben, dass ihr Kandidat, Mohammed Mursi, von der Muslimbruderschaft gewonnen hat.

Die Unterstützer seines Gegners Ahmed Schafik reklamierten dagegen den Sieg für den ehemaligen
Ministerpräsidenten unter Mubarak.

Erst am Montag abend oder am Dienstag werden jedoch endgültige Ergebnisse vorliegen.

Der Oberste Militärrat veröffentlichte unterdessen eine neue Verfassungserklärung, die die Macht des Präsidenten deutlich begrenzt. Zugleich übertrug sie die Vollmachten des in der Vorwoche aufgelösten Parlaments auf die Militärführung.

Unser Korrespondent in Kairo, Riad Mouasses, meint, viele der Menschen, die jetzt über Mursi als Präsidenten jubelten, freuten sich in erster Linie über die Niederlage Schafiks, die für sie bedeute, dass es mit dem alten Regime endgültig vorbei sei.