Eilmeldung

Eilmeldung

Lockere Stimmung vor den letzten Gruppenspielen bei der Fußball-EM

Sie lesen gerade:

Lockere Stimmung vor den letzten Gruppenspielen bei der Fußball-EM

Schriftgrösse Aa Aa

Sonne und hochsommerliche Temperaturen, dazu gelöste Stimmung: Donezk sieht einem schönen Fußballabend entgegen.

Die ukrainische Stadt ist heute wieder Gastgeber für ein EM-Spiel: Die eigene Mannschaft tritt gegen England an.

Die Polizei ist auf der Hut, hat bisher aber nichts zu tun. Sogar englische Polizisten sind hier im Einsatz; und auch sie sind von der fröhlichen Stimmung angetan. Achtzehn von ihnen sind während der EM in der Ukraine im Einsatz, sechs weitere in Polen.

Wer aus England hier ist, ist ein wahrer Fan: Donezk
ist nicht so leicht zu erreichen. Manche sind aus der Hauptstadt Kiew mit dem Nachtbus gekommen, andere haben sich für die Fahrt zusammen eine Taxe geleistet.

Er sei enttäuscht, dass nicht mehr englische Fans da
seien, meint ein Fußballanhänger, der den langen Weg nicht gescheut hat. Sie seien in ihren Fansachen unterwegs und hätten keinen Ärger gehabt, sagt er: Keine Probleme, kein Rassismus.

Das bezieht sich wohl auch auf den umstrittenen Aufruf von Sol Campbell: Der frühere Nationalspieler mit jamaikanischen Wurzeln hatte die englischen Fans vor Reisen zur EM gewarnt, wegen möglichem Rassismus.

In einer Fernsehsendung, die sich mit rassistischen Zwischenfällen in den Gastgeberländern befasste, sagte Campbell, die Fans sollten das nicht riskieren:
Möglicherweise würden sie sonst im Sarg zurückkommen.