Eilmeldung

Eilmeldung

Microsofts greift mit „Surface“ Apples iPad an

Sie lesen gerade:

Microsofts greift mit „Surface“ Apples iPad an

Schriftgrösse Aa Aa

Microsoft hat einen eigenen Tablet Computer vorgestellt. Der Softwaregigant greift damit den Marktführer Apple direkt an. Microsofts „Surface“ in etwa so groß wie Apples iPad, hat aber einen etwas breiteren 16:9-Bildschirm und verfügt über eine Tastatur. Der „Surface“ wird mit dem neuen Betriebssystem Windows 8 arbeiten.

„Es ist interessant, wohin sich die Technologie bewegt. Die Sachen werden ultra-, ultraleicht. Ein PC, den man überallhin mitnehmen kann, besser als ein Laptop“, schwärmt Fox Van Allen von Tecca.com.
„Ich habe lange versucht, zu lernen, auf dem iPad zu schreiben, die iPad-Tastatur zu nutzen und damit zu schreiben. Aber wieder eine richtige Tastatur zu haben und überall wie gewohnt zu tippen, ist eine angenehme Vorstellun. Und auch der Stift ist in der Nutzung zufriedenstellend“, findet Jason Boog von Galleycat.com.

Erstmals hat Microsoft eine eigene Hardware entwickelt. Bauen sollen die Computer aber PC-Hersteller wie Hewlett-Packard oder Dell. Damit will Microsoft sicherstellen, dass seine Software bei den immer wichtiger werden mobilen Anwendungen eine Rolle spielt. Wenn der „Surface“ im Herbst in die Läden kommen, werden sie ungefähr soviel kosten, wie ein iPad.