Eilmeldung

Eilmeldung

Schwierige Vorbereitungen für Rio-Umweltgipfel

Sie lesen gerade:

Schwierige Vorbereitungen für Rio-Umweltgipfel

Schriftgrösse Aa Aa

Das brasilianische Rio de Janeiro sieht einem großen Umweltgipfeltreffen entgegen. Mehr als einhundert Staats- und Regierungschefs werden hier ab morgen
beraten.

Die Vorbereitungen stocken aber: Die Vertreter der Teilnehmerländer versuchen seit Tagen vergeblich, eine Abschlusserklärung zu verfassen – das Papier also, das ihre Chefs dann unterschreiben können.

Umweltschützer sehen das mit Missmut: Fortschritte gebe es nur beim Verwässern des Textes, sagt Daniel Mittler von Greenpeace. In Wahrheit wollten die Regierungen hier nichts tun und sich auf nichts festlegen.

Das Treffen soll anknüpfen an den Rio-Gipfel von 1992, vor zwanzig Jahren also. Wichtige Themen sind Geld für die umweltfreundliche Entwicklung in ärmeren Ländern, der Schutz der Meere oder der Status von UNO-Einrichtungen.