Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlkampf beginnt in Libyen

Sie lesen gerade:

Wahlkampf beginnt in Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen hat offiziell der Wahlkampf
begonnen. Am 7. Juli soll eine Verfassungsgebende Versammlung gewählt werden, die dann eine neue Übergangsregierung bestimmt. Wahlen waren bisher im Land nicht üblich, 42 Jahre lang war Alleinherrscher Muammar al-Gaddafi an der Macht.

Ein junger Mann auf der Straße in Tripolis erzählt: “Die Befehle kamen von oben und man hat sie ausgeführt. Es gab keine Diskussion. Diese Wahlen, die jetzt stattfinden, sind ein echtes Zeichen für Freiheit. Die Menschen können endlich ausdrücken, wen und was sie wollen.”

Mehr als 2500 Kandidaten bewerben sich um die Direktmandate. Nori Kalifa Abdel Salam ist einer von ihnen. Er meint: “42 Jahre war ein Tyrann an der Macht. Wie so eine Wahl abläuft ist daher für uns Kandidaten und für die Wähler Neuland. Ich hoffe, dass trotzdem alles glatt gehen wird.”

Gaddafi war im vergangenen Herbst von Rebellen getötet worden. Internationale Experten, die Libyens Übergangsregierung in Fragen von Demokratie, Wahlen und Verfassung beraten, warnen vor zu hohen Erwartungen an diese erste Wahl nach vier Jahrzehnten Diktatur.