Eilmeldung

Eilmeldung

Ägyptens Präsidentschaftswahl: Beobachter sehen Muslimbruder vorn

Sie lesen gerade:

Ägyptens Präsidentschaftswahl: Beobachter sehen Muslimbruder vorn

Schriftgrösse Aa Aa

Ägypten wartet auf das Ergebnis der Präsidentschaftsstichwahl. Beide Kandidaten, der Muslimbruder Mohammad Mursi sowie Mubaraks letzter Regierungschef Ahmed Schafik, reklamieren den Sieg für sich. Noch liegt das offizielle Ergebnis zwar nicht vor, doch unabhängige Beobachter sehen den Islamisten Mursi bereits leicht vorn. So trat nun die Vereinigung unabhängiger Richter vor die Presse.

Deren Sprecher sagte: “Die Zahlen, die wir Ihnen jetzt präsentieren, sind das Ergebnis der Auszählung von 100 Prozent aller Wahlurnen in allen Wahlkreisen der Republik. Doktor Mohammad Mursi hat 13 238 335 Stimmen erhalten, und Ahmed Shafik 12 351 310. Das schließt im übrigen auch die Stimmen der Ägypter, die im Ausland leben, mit ein.”

Die Sicherheitskräfte sind unterdessen verstärkt und in Alarmbereitschaft, denn es werden Ausschreitungen enttäuschter Anhänger des Wahlverlierers erwartet.