Skip to main content

|

Es gibt viel zu tun für die Franzosen, wie die enttäuschende Leistung gegen Schweden zeigte. Vor allem in der Abwehr präsentierte sich die Equipe Tricolore alles andere als sattelfest. Das erste Beispiel: Das 0:1 von Zlatan Ibrahimovic. Die französische Defensive lässt den Schweden große Freiräume. Bei der Hereingabe von Sebastian Larsson sind zwei Angreifer ungedeckt, Ibrahimovic setzt zum Scherenschlag an und trifft.

Das zweite Beispiel: Beim 0:2 von Sebastian Larsson sind die Schweden abermals kollektiv einen Schritt schneller. Auch weil es die Franzosen zulassen. Man sieht: Wieder stimmt die Zuteilung in der Defensive nicht. Samuel Holmen trifft die Latte, den Abpraller knallt Larsson in die Maschen.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|

Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein